Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: Foto: Stefanie Schmidt
Quelle: Foto: Stefanie Schmidt
Quelle: Foto: Chr. Heisinger
Quelle: Foto: Gudrun Hauck
Quelle: Foto: Hauck
Quelle: Foto: privat

Konfirmation

... das ist für Jugendliche besonders wichtig. Auch beim Glauben und bei der Religion möchten sie sich eine eigene Meinung bilden und den eigenen Weg finden. Mit 14 Jahren wird man bei uns „religionsmündig“, d.h. man kann über die Zugehörigkeit zu einer Religion selbst entscheiden.

Selbst entscheiden...
bei der Taufe von kleinen Kindern ist das nicht möglich. Da sind es die Eltern und Paten, die entscheiden. Sie sagen: Die Zugehörigkeit zum christlichen Glauben ist uns so wichtig, dass wir unser Kind zur Taufe bringen. Wir wollen, dass unser Kind in der Gemeinschaft der Christen aufwächst und so selbst glauben lernt.
Mit 14 Jahren überprüfen die Jugendlichen diese Entscheidung der Eltern und Paten: Will ich als Christ leben, in der Gemeinschaft der Kirche und unter dem Segen Gottes? Will ich also meine Taufe selbst bestätigen?

Ja sagen...
Konfirmieren heißt: bestätigen, befestigen, ja-sagen zu etwas.
Bei der Konfirmation
-   sagen Jugendliche: „Ja, ich möchte Christ sein und in der Kirche leben!“
-   sagt die Kirche: „Ja, du gehörst zu uns dazu! Du bist uns wichtig und wir brauchen dich!“
-   sagt Gott: „Ja, dir gilt mein Segen. Ich begleite dich in guten und schweren Zeiten!“

Vorbereitung auf die Konfirmation: Konfi-Unterricht
Selbst entscheiden kann man am besten dann, wenn man sich gut informiert hat. Dabei wollen wir als Evangelische Kirchengemeinde im Konfi-Unterricht helfen. Er dauert etwa ein Jahr und beginnt jeweils vor den Sommerferien mit einem zentralen Jugendgottesdienst und anschließender Anmeldung.

Wir wollen in der Konfi-Zeit informieren über den Glauben und die Kirche. Wir wollen auch miteinander ausprobieren, wie man als Christ leben kann – im Gottesdienst, beim Beten, im Alltag. Wir wollen dabei auf das hören, was Jugendliche mitbringen an Fragen, Zweifeln, Sehnsüchten, Vorstellungen und Antworten. 
Zu den Konfi-Seiten der Gemeinden geht's hier lang...

Christusgemeinde    Johannesgemeinde    Paulusgemeinde   Petrusgemeinde

 

Häufig gestellte Fragen zur Konfirmation

In welchem Alter gehe ich zum Konfi-Unterricht?
Anmelden können sich bei uns alle, die am Konfirmationstag 14 Jahre alt sind oder dann in die 8. Klasse gehen. In der 8. Klasse ist der Mittwochnachmittag unterrichtsfrei. Darum ist diese Klasse am günstigsten.

Wie und wo melde ich mich an?
Die Anmeldebögen gibt es vor den Pfingstferien in den Pfarrämtern und bei einem gemeinsamen Jugendgottesdienst, mit dem wir die Konfi-Zeit beginnen. Mit den Anmeldebögen meldet ihr euch in eurem Pfarramt an. Wenn es Fragen gibt, ruft einfach an. 

Kann ich mir die Gemeinde aussuchen?
Solange dadurch die Konfigruppen nicht zu groß werden, ist dies auf Anfrage möglich. Normalerweise geht man in der eigenen Gemeinde zum Konfi-Unterricht.

Muss ich schon getauft sein?
Nein. Die Konfirmandenzeit ist eine gute Gelegenheit, den christlichen Glauben (noch mehr) kennen zu lernen. Wer sich dann für die Konfirmation entscheidet, wird im Laufe des Konfi-Jahres getauft.

 

Unser Gemeindebrief

 
KiFe 2018_2019 Homepage.pdf

(zum Online Lesen oder Herunterladen
bitte auf die Grafik klicken!)